Shiatsu

Shiatsu ist eine besondere Massageform. Sie liegen dabei in bequemen Kleidern auf einer weichen Matte. Durch leichtes Massieren, Ziehen und Drücken mit Fingern, Ellbogen und Knien löse ich Energie-Blocken, stimuliere Ihre Selbstheilungskräfte und lasse Ihr Qi wieder fliessen. Weil durch Shiatsu die Qi-Balance entwickelt und erhalten wird, kommen Körper, Seele und Geist ins Gleichgewicht.

Anwendungsbereiche

Shiatsu hilft zum Beispiel bei Kopf- oder Rückenschmerzen, Menstruationsbeschwerden und Magenproblemen, bei chronischer Müdigkeit, innerer Unruhe und Nervosität. Die Massage dient der Entspannung, Prophylaxe und der Gesundung. Shiatsu ist übrigens auch dann ein Genuss, wenn es Ihnen gut geht. Denn die Massage ist nicht nur eine hilfreiche Therapieform, sondern auch ein Ausdruck von Lebensfreude.

 

Shiatsu in der Schwangerschaft

Lassen Sie sich verwöhnen

Eine entspannende und wohltuende Shiatsu-Behandlung hilft Ihnen, sich körperlich und emotional auf Ihr Baby einzustimmen. Die Behandlung hilft Ihnen bei sich selbst zu sein und kann Schwangerschaftsbeschwerden wie Übelkeit am Morgen, Rücken- und Nackenbeschwerden lindern. Shiatsu fördert ebenfalls die Gelassenheit und Entspannung von Ihnen und Ihrem Kind. Sowohl vor wie auch nach der Geburt fördert Shiatsu die Widerstandsfähigkeit Ihres Kindes. Es fördert die Erholung, die Milchbildung und wirkt postnatalen Depressionen entgegen.