Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Als eine der ältesten Erfahrungsheilkunden betrachtet die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) den Menschen in seiner Ganzheit. Körper, Geist und Seele gelten aus Sicht der chinesischen Heilkunde als eine harmonische Einheit. Gesund ist ein Mensch dann, wenn seine Energien in innerer Harmonie und im Gleichgewicht sind, weil dann genügend Lebensenergie (Qi) vorhanden ist und diese frei fliessen kann. Ist der Energiefluss gestört, gestaut oder geschwächt, zeigen sich diese Störungen früher oder später als Beschwerden oder Krankheiten.

Hilfe bei allen Beschwerden

Die TCM ist eine eigenständige, umfassende medizinische Heilkunde, die sich aber auch sehr gut in die Schulmedizin eingliedern lässt. Meine TCM-Behandlungen zielen darauf ab, Ihren Körper, Ihren Geist und Ihre Seele langfristig ins Gleichgewicht zu bringen. So bieten die chinesischen Therapien wesentliche Unterstützung sogar bei so schweren Krankheiten wie Krebs. Sie tragen viel zur Linderung von Nebenwirkungen und zur Steigerung der Lebensqualität bei.

Ausgleichen und vorsorgen
Die chinesische Heilpraktik eignet sich auch bestens zur Vorbeugung: Monatliche oder gar wöchentliche Vorsorgebehandlungen harmonisieren das natürliche Gleichgewicht – so wird z.B. der Heuschnupfen vorsorglich schon im Herbst behandelt.